Mindesten over frihedskæmper

Foto: VisitVesthimmerland
Attraktionen
Denkmäler
Addresse

Rådhusgade 20

9670 Løgstør

Gedenkstein bei der Polizeistation
Das Monument erinnert an Jørgen Christian Jensen aus Løgstør und wurde am 11. November 2006 um 11 Uhr eingeweiht.
Dieser Zeitpunkt wurde gewählt, um Jørgen Jensens Bezug zum 1.Weltkrieg deutlich zu machen, dieser endete 1918 genau
zur gleichen Zeit.
Jensen wurde 1891 in Løgstør geboren, als 16jähriger fuhr er zur See und gelangte nach Australien, wo er sich niederliess und arbeitete. 1915 meldete er sich zum australischen Heer und wurde kurz darauf im Kampf eingesetzt.
Der 2. April 1917 wurde zu einem bedeutenden Tag des dänischen Militärs, aber auch im Leben des jungen Dänisch-Australiers.
Zusammen mit 5 Kameraden schlich sich Jensen an eine feindliche Einheit von ca. 50 - 60 Mann heran. Einer seiner Kameraden erschoss den Maschinengewehrschützen der feindlichen Einheit, worauf Jensen eine Handgranate warf und mit einer Granate in jeder Hand die feindliche Einheit und deren Nachbareinheit zur Aufgabe zwang. Jensen wurde dafür das Victoria-Kreuz verliehen, der höchste britische Militärorden, der für grosse Tapferkeit in Nähe des Feindes vergeben wird. Das Victoria-Kreuz wurde vom
englischen König George V. überreicht.
Am Ende des Krieges wurde Jensen schwer verwundet und nach Australien evakuiert. Hier lebte er von seiner bescheidenen
Kriegsschadensrente und verschiedenen Jobs. Er heiratete, verstarb jedoch schon 1922 u.a. an den Folgen der Kriegsschäden, die er erlitten hatte. Er wurde als Held in Adelaide begraben und viele hundert Menschen folgten ihm zum Grab.
   
 
 



Addresse

Rådhusgade 20

9670 Løgstør

Aktualisiert von:
Destination Himmerland