Jordhøj og Ormhøj

Jordhøj-Ormhøj wurde kurz vor 1900 ausgegraben. Die Kammer in Jordhøj war seit der Steinzeit hermetisch geschlossen. Nichts konnte durch das mit Birkenrinde gefugte Mauerwerk dringen. Am Boden waren dicke Bretter und Feuersteindolche. In 1960-70 wurde das Äussere der Anhöhe weggegraben, und hierbei erschien eine Schicht von Dach-Steinen, ein Ring von Rand-Steinen und 40- 50 Tongefässe. Ormhøj hat eine ovale Kammer von etwa 5 M und hinter dieser ist eine kleinere Kammer - eine Konstruktion, die man sehr selten sieht und nur im Raum vom Limfjord.