Cykel

Fahrradferien

Foto: VisitVesthimmerland

Erleben Sie Vesthimmerland aus einem anderen Winkel und nah an der Natur. Sie bestimmen selbst das Tempo. Geniessen Sie Vogelgesang und Blumenduft. Machen Sie kleine Abstecher von der Route und erleben mehr. Als Radler erlebt man vieles in Vesthimmerland .

Der Himmerlandsweg

Als zuletzt angelegter Radweg führt der Himmerlandsweg von Løgstør bis fast nach Viborg. Ein 69 km langer Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen Løgstør und Viborg.
Hier kann man die Landschaft in Ruhe und Frieden geniessen.

Die Tour führt von Nord nach Süd durch verschiedene Landschaften : Heide, Moore und Feuchtwiesen.

Vilstedroute

Diese Tour ist auch eine Möglichkeit zu radeln. Sie führt 35 km von Rønbjerg bis Store Ajstrup/Sebberkloster Skov. Bei Rønbjerg gibt es Anschluss an die Ertebølleroute, die regionale Route 36 sowie an die Limfjordsroute, die nationale Route 12. Der Radweg führt über kleine Asfalt-, Kies- und Feldwege. 
In Rønbjerg hat man eine fantastische Aussicht über den Limfjord und Livø. Entlang der Route gibt es ein reiches Pflanzenleben.

Ertebølleroute

Ein regionaler Radwanderweg von Hvalpsund bis Aggersund von 45 km. Ertebølle hat den Namen gegeben für die sogenannte Ertebøllekultur aus der jüngeren Steinzeit.

Das Kliff Ertebølle Hoved besteht aus Moler und fossilen Ascheschichten.
Der Herrenhof Hessel zeigt die Landwirtschaft der letzten 150 Jahre. Es gibr eine vielfältige Natur mit vielen Vögeln, Fuchs und Rehen.

Das Kloster Vitskøl ist ein Prachtexemplar für die machtvollen "Herrenklöster", die im 11.Jhd. überall im Land angelegt wurden. Valdemar d. Grosse schenkte 1158 Land an die
Zisterziensermönche zum Dank für den Sieg bei Grathe Hede. Gleichzeitig mit dem Klosterbau begannen die Mönche auch mit der Anlage einer von Dänemarks grössten Kirchen.
Diese wurde doch nie fertiggestellt, aber die Ruine im Park nördlich der jetzigen Gebäude vermittelt einen Eindruck der grossangelegten Anlage. Nach der Reformation verfiel die Kirche und wurde abgerissen. Die heutigen Gebäude beinhalten Reste der mittelalterlichen Anlage, sind aber doch geprägt vom Bau des 16. und 17.Jhd.

Von Lendrup Strand bis Løgstør folgt die Route dem Frederik VII - Kanal, einem der längsten in Dänemark. Der Kanal wurde in den Jahren 1856 - 61 angelegt, um die Schiffahrt
um die Untiefen von Løgstør herum zu leiten, was sonst das Umladen aller Fracht auf flachgehende Prahme bedeutet hätte. Um 1900 wurde die Untiefen ausgebaggert, und der Kanal verlor seine Bedeutung. Die Anlage steht unter Denkmalschutz und im alten Kanalvogthaus ist ein Museum.

Limfjordsroute

Sie führt um den Limfjord als regionaler/nationaler Radweg 23, 180 km in Nordjütland zwischen Aggersund im Westen und Hals-Egense im Osten. Blaue Schilder weisen den Weg.
Die Schilder haben ein Fahrradsymbol und eine Routennummer in weisser Farbe. Die Route folgt kiesbelegten Feld- und Waldwegen, aber auch kleineren Asphaltwegen mit wenig Verkehr.

Naturweg Nibe - Hvalpsund

Eine 50 km lange frühere Bahntrasse zwischen Nibe und Hvalpsund. Die Bahn wurde Ende des 18.Jhd.. angelegt. Die 75 km lange Strecke war Dänemarks zweitlängste Privatbahn.
Als Verlängerung der Bahn wurde die Fährüberfahrt Hvalpsund - Sundsøre 1925 eingeweiht.
Der Naturweg führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft, von den Strandwiesen bei Nibe, der Heide- und Waldlandschaft nördlich von Aars, der Landwirtschaft bei Aars bis Hvalpsund sowie Moore, Bäche und Weiden.